Neu im ABZforum: Mehr Solarstrom von ABZ-Dächern

Gleich mehrere neue Photovoltaik-Anlagen liefern der ABZ künftig Solarstrom: Anfang Oktober nahm die Anlage in der Siedlung Lommisweg ihren Betrieb auf. Im Sommer 2018 wird auf den Dächern des Ersatzneubaus Entlisberg 2 eine Anlage gebaut.

Mit der Sonne heizen

Bei der ABZ werden Ökologie und Nachhaltigkeit grossgeschrieben. Dieses Jahr trat im Rahmen der Strategie ABZ 100+ das Ökologie-Konzept in Kraft. Es sieht vor, die Solarstromproduktion bis 2025 sukzessive auf 2,5 GWh zu erhöhen. Um das zu erreichen, wird bei allen Neu- und Ersatzneubauten der Einsatz von Photovoltaik(PV)-Anlagen geprüft. Zudem wird abgeklärt, in welchen übrigen Siedlungen sich PV-Anlagen auf den Dächern installieren liessen. Anfang Oktober nahm die Anlage im Lommisweg ihren Betrieb auf, im Frühjahr/Sommer 2018 erhalten die Siedlungen Entlisberg 2, Toblerstrasse (zweite Etappe) und Oerlikon 1 Solarmodule.

In der aktuellen Ausgabe unserer Mitgliederzeitschrift ABZforum stellen wir zwei PV-Anlagen vor.

 

 

Weitere Themen der aktuellen Ausgabe

Koch-Areal - was bisher lief und wie es weiter geht: Ein Werkstattbericht der zwei Projektleiterinnen Sabine Wolf und Claudia Thiesen.

Erstbezug Entlisberg 2 und Toblerstrasse: Rund 870 Personen beziehen in den Ersatzneubauten Entlisberg 2 und Toblerstrasse eine neue ABZ-Wohnung. An zwei Samstagen im Herbst wurden Musterwohnungsbesichtigungen durchgeführt.

Künftige Ausrichtung des Solidaritätsfonds: Ein partizipatives Projekt zum Thema finanzielle Solidarität will herausfinden, wie der Solidaritätsfonds auf die heutigen gesellschaftlichen Bedürfnisse ausgerichtet werden kann.

Wir wünschen viel Spass bei der Lektüre!

Photovoltaik-Anlage auf dem Dach der ABZ-Siedlung Lommisweg
Photovoltaik-Anlage auf dem Dach der ABZ-Siedlung Lommisweg