Im Sommer wird gefeiert

Der Sommer ist da - und somit auch die Zeit für die bunten Siedlungsfeste in der ABZ.

Jetzt im Sommer ist es wieder soweit: In unseren Siedlungen finden die grossen Siedlungsfeste statt. Die Musik spielt, die Bewohner/innen kommen zusammen, der Grill läuft heiss, das eisgekühlte Bier steht bereit und die Kinder können es kaum erwarten, mit ihren Freunden aus der Nachbarschaft zu spielen. Bis in die Nacht wird gefeiert, neue Bekannt-schaften werden geschlossen und Pläne für die Siedlung geschmiedet. Der Anlass ist jedes Jahr ein Höhepunkt des Siedlungslebens.

Was heute Siedlungsfest heisst und zu einer guten Nachbarschaft beiträgt, nannte man früher «Internationaler Genossenschaftstag». 1923 fand er zum ersten Mal statt. Damals feierte man, ähnlich wie heute, mit Essen, Trinken, Spielen, Tänzen und Reden; die Häuser wurden mit Fahnen geschmückt und abends mit Räbenliechtli beleuchtet. Doch seine Funktion war eine andere: Der Genossenschaftstag war nämlich Teil der sogenannten «Genossenschaftspropaganda». Diese verfolgte das Ziel, für die Genossenschaftsidee zu werben, neue Mitglieder zu gewinnen und aus ihnen «richtige Genossenschafter/innen» zu machen, also Stützen der Genossenschaft. In diesem Zusammenhang wurden beispielsweise auch die Vertrauensleute- und Mieterversammlung eingeführt.

Das Foto rechts zeigt einen Genossenschaftstag in der Siedlung Entlisberg 1 zwischen 1928 und 1950. Die Bewohner/innen haben Glück und können den Anlass bei schönstem Sommerwetter durchführen. Der Platz ist mit Lampions geschmückt und von Gross bis Klein sind alle fein säuberlich herausgeputzt. Wir freuen uns auch diesen Sommer auf bunte, sonnige und ausgelassene Siedlungsfeste in der ABZ.