Einblicke in den Neubau am Zürichberg

Am Samstag, 26. Mai, fand in der Siedlung Toblerstrasse der Tag der offenen Türe statt. Rund 250 interessierte Besucherinnen und Besucher und die gute Laune der Wettergötter machten den Tag zu einem gelungenen Anlass.

Offene Türen, nahbare Kunst und blauer Himmel

Bereits zur ersten Führung um 11 Uhr fanden sich zwischen 30 und 40 Personen ein. Die interessierten Besucherinnen und Besucher lauschten den Worten der ABZ-Mitarbeitenden, die Hintergrundinfos zur Siedlung erläuterten und die Gäste jeweils durch zwei bewohnte Wohnungen führten.

Diese stiessen auf reges Interesse: Insgesamt fanden 10 Führungen statt, bei jeder waren zwischen 15 und 25 Personen dabei. Die Besucher/innen lobten die Architektur und zeigten sich begeistert von den Wohnungen. Manch eine oder einer wäre am liebsten selber eingezogen.

Grillbetrieb und Einweihung des Kunstwerks von Bob Gramsma
Die Führungen waren aber nicht das einzige Highlight: Um 13.30 Uhr wurde das Kunstwerk des renommierten Künstlers Bob Gramsma eingeweiht. Nach Ansprachen des ABZ-Geschäftsführers Hans Rupp und Bob Gramsma wurde das Objekt enthüllt und mit Prosecco darauf angestossen. (Hier gehts zum Film "Making Of" und weiteren Infos). Es soll zum Treffpunkt der Siedlung werden, begehbar und nahbar.

Das strahlend schöne Wetter, die vielen positiven Reaktionen und die Unterstützung freiwilliger Helferinnen und Helfer aus der Siedlung verliehen dem Anlass Schwung und Heiterkeit. Ein gelungener Tag!

Fotos: Margherita Angeli

Interessierte besammeln sich für die nächste Führung.
Interessierte besammeln sich für die nächste Führung.
Ein Besucher bestaunt die Aussicht aus einer der Wohnungen.
Ein Besucher bestaunt die Aussicht aus einer der Wohnungen.
Die zweite Etappe aus der Vogelperspektive.
Die zweite Etappe aus der Vogelperspektive.
Auch die Allgemeinräume interessieren. Wer wäscht wann?
Auch die Allgemeinräume interessieren. Wer wäscht wann?
Würste und kühlende Getränke finden regen Absatz.
Würste und kühlende Getränke finden regen Absatz.
Auch kleine Gäste kommen nicht zu kurz.
Auch kleine Gäste kommen nicht zu kurz.
Die Plakatwände im Gemeinschaftsraum vermitteln detaillierte Infos.
Die Plakatwände im Gemeinschaftsraum vermitteln detaillierte Infos.
Bob Gramsma bei der Ansprache zur Einweihung seines Kunstwerks "Strahler PD#18236".
Bob Gramsma bei der Ansprache zur Einweihung seines Kunstwerks "Strahler PD#18236".
Das Kunstwerk nach seiner Enthüllung. Die Skulptur, die an einen Findling erinnert, soll zum Treffpunkt der Siedlung werden.
Das Kunstwerk nach seiner Enthüllung. Die Skulptur, die an einen Findling erinnert, soll zum Treffpunkt der Siedlung werden.