Resultate der VLV 2017

Am Montagabend, 8. Mai, fand die Vertrauensleuteversammlung (VLV) statt. Die Teilnehmer/innen haben ihre Empfehlungen zuhanden der kommenden Generalversammlung vom 26. Juni abgegeben: Sie empfehlen unter anderem alle Kandidierenden für den Vorstand einstimmig zur Wiederwahl.

Empfehlungen der VLV an die GV

Am Montagabend, 9. Mai, fand die VLV im Bullingersaal statt – zum letzten Mal geleitet vom scheidenden Präsidenten Peter Schmid. Ein Traktandum waren denn auch die Erneuerungswahlen des ABZ-Vorstands. Bereits an der a.o. GV 2016 als Nachfolgerin für das Präsidentenamt gewählt wurde Nathanea Elte. Neu umfasst der Vorstand sieben Sitze – auch das ein Beschluss der a.o. GV 2016. Für die fünf verbleibenden Sitze – der städtische Vertreter Kuno Gurtner wird vom Stadtrat gestellt – stellen sich die Bisherigen zur Wiederwahl. Alle Kandidat/innen werden der GV ohne Gegenstimme zur Wahl empfohlen.

Klares «Ja» zum «Tauschgeschäft» Entlisberg/Leimbach

Ein weiteres Traktandum war das «Tauschgeschäft» Entlisberg/Leimbach: Die Stadt Zürich möchte von der ABZ zwei Häuser in Wollishofen kaufen, um die Schulanlage Entlisberg zu erweitern. Die ABZ will dafür Hand bieten, knüpft den Verkauf der beiden Parzellen aber an die Bedingung, dass die Stadt der ABZ in Leimbach 401 m2 Land verkauft und dieses baurechtlich aufzont, was eine optimale Ausnutzung ermöglicht. Die ABZ büsst damit keinen Wohnraum ein. Die VLV empfiehlt der GV das Tauschgeschäft mit nur einer Gegenstimme zur Annahme.

Weitere Traktanden

Die VLV empfiehlt der GV einstimmig, Jahresbericht und Rechnung anzunehmen sowie den Vorschlag zur Gewinnverwendung zu genehmigen und die Verwaltungsorgane zu entlasten. Weiter empfiehlt sie mit grossem Mehr, die BDO AG für ein weiteres Jahr als Revisionsstelle zu wählen.

Die Vorstandskandidat/innen stellen sich den Teilnehmenden der VLV kurz vor: Im Bild Dominik Osterwalder bei seinem Auftritt.
Die Vorstandskandidat/innen stellen sich den Teilnehmenden der VLV kurz vor: Im Bild Dominik Osterwalder bei seinem Auftritt.