Arbeiten bei der ABZ

Mit rund 80 Mitarbeitenden und Lernenden ist unsere Geschäftsstelle so vielfältig wie unsere Siedlungen. Über 18 verschiedene Berufsgattungen, unterschiedliche Kompetenzen und Erfahrungen machen die ABZ zu einer vielseitigen Arbeitgeberin.

Was uns wichtig ist

Wir pflegen eine offene Kultur, begegnen einander mit Respekt und schätzen die enge Zusammenarbeit zwischen den Teams. Dazu gehören auch gemeinsame Anlässe wie die Generalversammlung, Personalausflüge oder Veranstaltungen der Personalkommission, welche die Anliegen der Mitarbeitenden gegenüber der Geschäftsleitung vertritt. Von unseren Mitarbeitenden erwarten wir eine hohe Selbstständigkeit und bieten ihnen ein interessantes und spannendes Arbeitsumfeld. Die Zukunft der ABZ gestalten wir aktiv mit und sorgen gemeinsam für eine hohe Professionalität unserer Dienstleistungen. Unterstützt werden wir dabei von unseren über 90 Nebenamtlichen, die in den Siedlungen vor Ort tätig sind.

Der mit unseren Sozialpartnern und Mitarbeitenden vereinbarte Gesamtarbeitsvertrag bildet die Basis für ein attraktives Anstellungsverhältnis. Wir bieten grosszügige Anstellungsbedingungen und Sozialleistungen wie Arbeitszeitmodelle, Weiterbildungsmöglichkeiten, Dienstaltersgeschenke, zusätzliche Freitage, externe Mitarbeiterberatung, usw. Die ABZ steht für die Lohngleichheit zwischen Mann und Frau ein. Die Gleichstellung widerspiegelt sich auch bei den ABZ-Mitarbeitenden. Fast die Hälfte der ABZ-Mitarbeitenden und Führungskräfte sind Frauen. Dies schafft die Grundlage für eine ausgewogene und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Offene Stellen

Sind Sie an einer Mitarbeit bei der ABZ interessiert? Unsere offenen Stellen finden Sie hier.

Das sagen unsere Mitarbeitenden

Fabian Chmelik, Gärtner

«Als Gärtner ist kein Tag wie der andere. Die Infrastruktur, die mir dabei in der ABZ zur Verfügung steht, ist super. Zudem kann ich mich immer auf meine Teamkollegen verlassen.»

Zora Horn, Vermietung und Mitgliederdienste

«In meiner Funktion mache ich nicht «nur» einen Bürojob: Im Alltag bin ich im ständigen persönlichen Kontakt mit unseren Bewohnerinnen und Bewohnern. Zudem schätze ich das vertraute, familiäre Umfeld am Stützpunkt Jasminweg.»

Urs Meili, Hauswart

«Als Hauswart gefällt mir die Vielfalt meines Berufes – von A wie Aussenanlage bis Z wie Zentralheizung bin ich in meinen Siedlungen für alles zuständig. Das bringt auch eine grosse Verantwortung mit sich.»

Elida Riser, Leiterin Bau

«Ich schätze es, dass die ABZ-Werte nicht nur auf Papier festgehalten sind, sondern im Arbeitsalltag gelebt werden. Dies zeigt sich unter anderem im respektvollen Umgang miteinander oder in den guten Sozialleistungen der ABZ.»