Strategie ABZ 100+

Erstmals unternahm der ABZ-Vorstand den Strategieentwicklungsprozess unter Einbezug der Genossenschafterinnen und Genossenschafter. Aktuell liegen die strategischen Leitlinien vor. Aus diesen gilt es nun strategische Ziele und Umsetzungsmassnahmen zu definieren.

Strategische Leitlinien

Basierend auf enem breit abgestützten Strategieentwicklungsprozess - entstanden die strategischen Leitlinien. Die ersten beiden Phasen des Strategieprozesses wurden mit der Umfrage im Juni 2015 beendet.

Operative Umsetzung

Aktuell hat die Geschäftsstelle den Auftrag, basierend auf den strategischen Leitlinien zehn konkrete strategische Ziele und entsprechende Umsetzungsmassnahmen zu entwickeln. Diese liegen bis im Sommer 2016 vor und ermöglichen es, die Schwerpunkte für das Jahr 2017 festzulegen. Sobald die Ziele und Massnahmen feststehen, werden sie den Mitgliedern  und der interessierten Öffentlichkeit im ABZforum und auf der ABZ-Website kommuniziert.

 

Die drei Phasen

Der Strategieentwicklungsprozess kann in drei Phasen eingeteilt werden. Darauf folgt der Umsetzungsprozess, der die ABZ während längerer Zeit beschäftigen wird. Die Mitarbeitenden wirken in allen Phasen mit; die Mitglieder wurden in den ersten beiden Phasen einbezogen.

Die Analyse- und Konkretisierungsphase und damit die breite Mitwirkung der Mitglieder sind abgeschlossen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Experteninterviews

Im Rahmen des Strategieprozesses ABZ 100+ haben Mitglieder der ABZ-Geschäftsleitung und des -Vorstands Gespräche mit Expert/innen aus der Immobilienwirtschaft, Genossenschaftsbewegung, Politik und Wissenschaft geführt.

An dieser Stelle finden Sie ab dem Juni 2016 jeden Monat eines der sechs Interviews. Wir wünschen spannende Lektüre!

Juni 2016: Interview mit François Höpflinger
Juli 2016: Interview mit Joris van Wezemael
August 2016: Interview mit Franco Taisch
September 2016: Interview mit Margrit Hugentobler
Oktober 2016: Interview mit Andreas Hofer