Wohnen in der ABZ

Wer eine Wohnung mietet, wird zugleich Mitglied der Genossenschaft und profitiert von besonderen Dienstleistungen. Ausgenommen sind Mieter/innen, die eine Wohnung befristet mieten.

Mehr als Wohnen

Als Mieter/in und Mitglied der ABZ profitieren Sie von folgenden Dienstleistungen:

  • Sie erhalten alle drei Monate gratis unsere Mitgliederzeitung, das ABZforum.
  • Sie haben die Möglichkeit, an Aktivitäten, Festen und Versammlungen teilzunehmen, die unsere Siedlungskommissionen organisieren. Wir fördern das gutnachbarschaftliche Zusammenleben der Bewohner/innen und freuen uns, wenn auch Sie das Zusammenleben aktiv mitgestalten.
  • Unsere erfahrenen Mitarbeitenden von der Mieter- und Nachbarschaftshilfe unterstützen mit Informationen und Beratung und vermitteln bei Konflikten, kostenlos und vertraulich.
  • Mieter/innen, die in Not geraten sind, können vom Hilfsfonds der ABZ profitieren. Die Albert-Hintermeister-Stiftung wird ehrenamtlich durch Mitglieder der Genossenschaft geleitet, die vom Vorstand berufen werden.
  • Alle Genossenschafter/innen beteiligen sich mit vier Franken pro Monat am Solidaritätsfonds, siehe Solidaritätsfonds-Reglement.
  • Mitglieder können ihr Geld zu einem privilegierten Zinssatz in der eigenen Depositenkasse der ABZ anlegen.

Anteilkapital

Wer eine Wohnung bei der ABZ mietet, wird Mitglied der Genossenschaft. Anstelle eines Mietzinsdepots zeichnen unsere Mieter/innen einen Anteilschein und beteiligen sich damit am Genossenschaftskapital. Wer eine Wohnung befristet mietet, wird nicht Mitglied der Genossenschaft.

Die Höhe des Anteilscheins richtet sich nach der Wohnungsgrösse.

1½-Zimmer-Wohnung  Fr. 3'500.-
2½-Zimmer-Wohnung  Fr. 4'500.-
3½-Zimmer-Wohnung  Fr. 5'500.-
4½-Zimmer-Wohnung  Fr. 6'500.-
5½-Zimmer-Wohnung  Fr. 7'500.-
6½-Zimmer-Wohnung  Fr. 8'500.-

Wird eine Wohnung von einem Paar oder einer Wohngemeinschaft gemietet, können die Pflichtanteile auf beide Lebens- und Wohnpartner/innen aufgeteilt werden. Der Mindestanteil pro Mitglied beträgt CHF 1'500.