Koch-Quartier

ABZ, Kraftwerk1 und SENN bauen gemeinsam auf dem Koch-Areal. Bis 2023 wird zwischen Albisrieden und Altstetten ein neues Quartier entstehen: ein breiter und nachhaltiger Nutzungsmix aus Wohnen, Kultur und Gewerbe.


Koch-Areal - ein Zürcher Originalrezept

Die ABZ hat sich mit Kraftwerk1 und SENN um das Koch-Areal beworben - mit Erfolg! Das Team hat eine Vision für das Quartier und setzt dabei auf Kooperation.

Im Juni 2017 lancierte die Stadt Zürich gemeinsam mit der Zürcher Sektion des Verbands Wohnbaugenossenschaften Schweiz und dem Beratungsunternehmen Wüest Partner die Konzeptausschreibung. Diese sieht vor, dass rund 370 preisgünstige Wohnungen, 15’500 m2 Fläche für Gewerbe und ein 13’200 m2 grosser öffentlich zugänglicher Quartierpark entstehen sollen. Rund 50 Wohnungen sind zudem für die Stiftung kinderreiche Familien vorgesehen, eine weitere Vorgabe der Stadt Zürich.

2 Genossenschaften und 1 Entwickler

Das Team sieht im Koch-Quartier, belebt durch seine Vergangenheit, beliebt durch seine Offenheit, Freiräume und bunte Nutzungsdurchmischung ein neues Quartierzentrum, einen neuen städtischen Dorfplatz für alle.

Wie es der Name schon sagt, macht das Projekt nicht alles neu, es setzt auch auf Bestehendes. Denn das Koch-Areal ist bereits heute ein innovatives, kreatives und lebendiges Quartier und das soll es auch in Zukunft sein. In der Nachbarschaft ansässige Organisationen und Unternehmen (F+F Schule für Gestaltung und Design, Zirkus Chnopf und weitere) wurden von Anfang an eingebunden. 

Die ABZ wird neben Familienwohnungen einen Schwerpunkt auf den Bau von 1.5- bis 3.5-Zimmer-Wohnungen legen und neue Konzepte ausprobieren. Dazu gehört auch, kostengünstigen Wohnraum mit gemeinschaftlichen Begegnungszonen in die Höhe zu entwickeln (13 Stockwerke).

Partizipativer Prozess

Auch unsere Mitglieder und die interessierte Quartierbevölkerung werden in den Entwicklungsprozess einbezogen. Eine erste öffentliche Info-Veranstaltung hat Ende November 2017 stattgefunden, im Frühling 2018 wird es weitere Workshops geben. Von Sommer 2018 bis Ende 2018 wird der Architekturwettbewerb durchgeführt, die Realisierung startet voraussichtlich 2021.

Weitere Informationen gibt es auf kochquartier.ch, dort kann man sich auch für den Newsletter anmelden.